Ventile und Armaturen für maritime Ausrüstungen

Interview mit dem Abteilungsleiter Olav Småbakk, Öl- & Gasabteilung, NOFI Tromsø AS

Eine langlebige Partnerschaft

Die NOFI Tromsø A/S legt großen Wert auf den Erhalt langlebiger Partnerschaften mit ihren wichtigsten Lieferanten. Ihre Geschichte mit Carmo geht zurück bis in die frühen 1980er Jahre und baut auf einem gegenseitigen Verständnis von hoher Qualität, der Fähigkeit zur gemeinsamen Entwicklung neuer Produkte und konkurrenzfähiger Preise.

NOFI OceanBuster is fitted with Carmo HF weldable plastic componentsNOFI entwickelt, produziert und verkauft weltweit Produkte überwiegend im maritimen Bereich. Olav Småbakk ist seit 1988 bei NOFI und ist heute Manager der Öl- & Gasabteilung: „Meine Abteilung produziert Ölsperre, Notfallsysteme für Ölteppiche und um das zu tun, benötigen wir Komponenten, die in der Lage sind, dem Reißen starker Strömungen, hohen Geschwindigkeiten, schwankenden Temperaturen und Salzwasser zu widerstehen.“

„Carmo war stets in der Lage, uns mit qualitativ hochwertigen, widerstandsfähigen und umweltfreundlichen Produkten zu versorgen“

– Olav Småbakk, NOFI Tromsø AS

Man nehme ein Standardprodukt und verbessert es



„Wir suchen nach einem Standardprodukt im Markt, das unsere bestimmten Bedürfnisse erfüllt, und wir gehen einen Dialog mit dem Lieferanten ein, um zu sehen, ob er mit uns daran arbeiten kann, es perfekt zu machen.“ Olav Småbakk fährt fort: „Der Wechsel eines Lieferanten kann eine kostspielige Angelegenheit für uns sein, da es einer anstrengenden Suche bedarf, um einen echten Treffer zu landen.“

„Als wir feststellten, dass die von uns verwendete Standardöse für eine bestimmte Art der Beschädigung anfällig war, führte dies zu der starken und widerstandsfähigen NOFI-Öse, die wir heute verwenden. Die schlichte Tatsache, dass wir zusammen mit Carmo eine spezielle Öse mit unserem Namen darauf entwickelten, ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie wir gern mit unseren Lieferanten arbeiten.“

NOFI liefert Notfallsysteme für Ölteppiche an Küstenwachen, Marinen und Ölgesellschaften in aller Welt. Diese wiederum verwenden die Ölsperresysteme zur Eindämmung von Ölteppichen und zur Vermeidung von Naturkatastrophen. Das steigert die Ansprüche an die Qualität in allen Details, da das gesamte, von NOFI gelieferte System extrem belastbar und stark sein muss.

„Carmos Komponenten liefern genau den Standard, den wir brauchen“

– Olav Småbakk, NOFI Tromsø AS

Ihre erst vor kurzem entwickelte Produktreihe ist die patentierte NOFI Current Buster®-Technologie – ein bedeutender innovativer, technologischer Durchbruch beim Aufnehmen von Ölteppichen: „Die Current Buster-Ausrüstung kann bei Geschwindigkeiten von bis zu 5 Knoten und in starken Meeresströmungen mit höherer Wirkung eingesetzt werden als alle anderen Ölsperre der Welt. Carmos Komponenten liefern genau den Standard, den wir brauchen, und die Dokumentation zu Materialien und Leistung ist einwandfrei und kommt genau zur Sache“, betont Olav Småbakk.

Flexibilität und Vielfalt

NOFI verwenden die automatische und Hochfrequenz-Schweißmaschine von Carmo zum Schweißen von Ösen

 

Carmo produziert eine große Vielfalt an Plastikkomponenten und die NOFI-Öse ist nicht das einzige Carmo-Produkt, das NOFI kauft. „Carmo bietet Produkte in einer Mischung aus PVC und Polyurethan, und da sich diese Produkte auf beide Materialien schweißen lassen, bietet sich uns ein logistischer Vorteil“, betont Olav Småbakk, „da diese Komponenten auf mehreren Fertigungsstraßen verwendet werden können. Wir verwenden die automatische und Hochfrequenz-Schweißmaschine von Carmo zum Schweißen von Ösen und sie lässt sich einfach und schnell betreiben. Sie sorgt für eine langlebige und starke Bindung der Ösen.“

„Wir verwenden die automatische und Hochfrequenz-Schweißmaschine von Carmo zum Schweißen von Ösen und sie lässt sich einfach und schnell betreiben“

– Olav Småbakk, NOFI Tromsø AS

Die beim Gebrauch der von NOFI verkauften Produkte auftretenden Bedingungen führen schließlich zur Abnutzung der Materialien und der Komponenten. Das leitet zur Reparatur der beschädigten Komponenten über: „Die Carmo-Komponenten bestehen alle aus Plastik, was sie leicht reparierbar macht, da sie nur erwärmt werden müssen, um sie in ihre ursprüngliche Form zurück zu bringen. Das ist mit Metallösen nicht der Fall. Wenn sie verformen, ist ihre Reparatur viel schwieriger“, schließt er.

Stabilität als Land und als Firma

„Carmo ist seit mehr als 30 Jahren unser bevorzugter Partner und bisher ist es eine sehr gute Partnerschaft gewesen, die durch Kooperation und Entwicklung gekennzeichnet ist.“

– Olav Småbakk, NOFI Tromsø AS

Ein Dänisches Unternehmen zu sein, ist ein Gewinn für Carmo. Olav Småbakk erläutert: „Wir müssen die Stabilität der Länder betrachten, in denen unsere Lieferanten sitzen. Dänemark ist in Bezug auf Demokratie und Stabilität Norwegen ähnlich und das ist etwas, das wir schätzen.“

Die Stabilität und die Aussicht, lange im Markt zu sein, ist auch ein Faktor, den NOFI bei der Wahl eines Lieferanten berücksichtigt. Carmo hat sich in diesem Aspekt definitiv bewiesen, da das Unternehmen auf eine Erfolgsgeschichte von mehr als 60 Jahre im Geschäft zurückblicken kann. „Carmo war bereits ein allgemein bekannter Begriff, als ich meine Karriere bei NOFI begann. Seit mehr als 30 Jahren sind sie ein bevorzugter Partner“, sagt Olav Småbakk, „und bisher ist es eine sehr gute Partnerschaft gewesen, die durch Kooperation und Entwicklung gekennzeichnet ist.“